Die Aufnahme ins Interdisziplinäre Schmerzzentrum


Voruntersuchung

Eine erfolgreiche Therapie setzt eine ausführliche Diagnostik
voraus. Diese erste ambulante Untersuchung findet in der
Regel ambulant statt. Bei Notwendigkeit einer stationären
Behandlung melden sie sich wie folgt an:

Stationäre Anmeldung

  • Einweisung über Algesiologikum MVZ
    Sie besprechen direkt bei ihrem ambulanten Termin im
    MVZ den Aufnahmetermin
  • Einweisung über behandelnden niedergelassenen Arzt
    (z.B.: Orthopäde, Neurochirurg, Neurologe, Schmerztherapeut)
    Ihr Arzt stellt einen Krankenhauseinweisungsschein aus
    Sie melden sich bei uns telefonisch und vereinbaren den
    Aufnahmetermin
  • Direkte Zuweisung über Krankenhaus
    Ihr Stationsarzt im bisherigen Krankenhaus vereinbart
    direkt mit uns einen Aufnahmetermin

Die Anmeldung erfolgt unter der Telefonnummer:
(089) 21 22-821. Sie können sich von Montag bis Freitag
zwischen 8.00 und 13.00 Uhr anmelden.

In dringenden Fällen – beispielsweise Nervenschmerzen bei
Gürtelrose, akute bandscheibenbedingte Schmerzen oder
Tumorschmerzen – erfolgt die Terminvergabe sofort.

Am Tag vor der Aufnahme

Um letzte Fragen vor der Aufnahme zu klären, bitten wir
sie am Tag vor dem geplanten stationären Aufenthalt mit
uns kurz Kontakt aufzunehmen. Tel.: (089) 21 22-500

Aufnahme

Am Tag der Aufnahme bringen sie bitte folgende Unterlagen
mit und begeben sich zwischen 9.00 Uhr und 11.00 Uhr zur
Aufnahme (Arcisstraße 35):

  • Einweisungsschein
  • Krankenkassenkarte
    (nur für Patienten der Berufsgenossenschaft oder Privatversicherte: Kostenübernahmeerklärung der
    BG oder Privatkasse)
  • Behandlungsunterlagen
    (Arztbriefe, technische Untersuchungsbefunde, Röntgen,
    MRT, CT-Bilder)
  • einen gut gefüllten Kulturbeutel, Toilettenartikel
  • Bademantel, Badekleidung
  • Hausschuhe
  • Nachthemden oder Schlafanzüge
  • Handtücher
  • Geld oder EC-Karte für die Freischaltung Ihres Telefons